Slow Fashion ist für die meisten Verbraucher im Allgemeinen nicht erschwinglich . Nachhaltige, ethische und umweltfreundliche Mode ist aus vielen Gründen teurer als Fast Fashion.

Glücklicherweise gibt es einfache Möglichkeiten, Slow Fashion zu kaufen, auch wenn Sie nur über ein begrenztes Budget verfügen. Denken Sie einfach über den Tellerrand hinaus, um sich nachhaltige Mode problemlos leisten zu können.

Sie können in Secondhand-Läden stöbern, Vintage- oder Second-Hand-Kleidung kaufen, Ihre Garderobe durch Kleidermiete erneuern, gebrauchte Gegenstände wiederverwenden, umfunktionieren und zu neuen Stücken aufwerten oder einfach weniger Kleidung kaufen.

Letztendlich wird der Preis für Slow Fashion sinken, da die nachhaltige Modebewegung und die Nachfrage nach umweltfreundlicher Kleidung wachsen. Immer mehr Verbraucher fordern Transparenz, Verantwortlichkeit und Nachhaltigkeit .

Nachhaltige Modemarken und -händler kreieren ethisch faire und sozial verantwortliche Mode. Sie konzentrieren sich auf Qualität und nicht auf Quantität, um zeitlose Kleidung anzubieten, die Sie lange tragen können.

Aber Qualität hat ihren Preis. Geringe Produktionsmengen, ethische Herstellung und umweltfreundliche Materialien führen dazu, dass Slow Fashion zu einem höheren Preis verkauft wird.

Hier erfahren Sie, wie Sie tolle, erschwingliche, nachhaltige und ethische Kleidung für Ihr Budget finden.

Panaprium ist unabhängig und wird vom Leser unterstützt. Wenn Sie über unseren Link etwas kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Provision. Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte monatlich. Die Einrichtung dauert weniger als eine Minute und Sie werden jeden Monat einen großen Beitrag zur Unterstützung nachhaltiger Mode leisten. Danke schön!


1. Kaufen Sie keine teure Slow Fashion

teure nachhaltige Mode

Der Preis ist die größte Hürde beim Kauf umweltfreundlicher Mode. Wenn Sie mehr als nur Basics kaufen, sind die Preise für nachhaltige Kleidung im Allgemeinen sehr hoch und für die meisten Menschen unerschwinglich.

Um sich trotz eines begrenzten Budgets nachhaltig und ethisch hergestellte Kleidung leisten zu können, sollten Sie keine teure Kleidung kaufen. Das mag zwar die naheliegendste Idee sein, ist aber nicht ganz einfach umzusetzen.


Wecken Sie Interesse an Nachhaltigkeit

Die jüngste CGS-Einzelhandelsumfrage zeigt, dass Nachhaltigkeit besonders in der Modebranche von entscheidender Bedeutung ist. Sowohl in den USA als auch in Großbritannien würden 30 % der Verbraucher eine Marke vollständig nicht mehr verwenden, wenn diese nicht nachhaltig und ethisch einwandfrei ist, und mehr als 30 % würden weniger häufig einkaufen.

Die Unterstützung nachhaltiger und ethischer Modemarken bedeutet jedoch, mehr Geld in Kleidung zu investieren. Für preisbewusste Fashionistas besteht der erste Schritt darin, teure, bewusste Kollektionen zu vermeiden.



Warum ist Slow Fashion teuer

Slow-Fashion-Marken bieten oft Alternativen zu Fast Fashion zu einem Luxuspreis. Umweltfreundliche Produkte sind teuer, weil für ihre Herstellung ökologische Nutzpflanzen mit geringer Umweltbelastung benötigt werden.

Ethische Produktion findet näher am Endverbraucher statt, wo die Arbeitskosten höher sind. Die Unterstützung von „Made in America“ und die Reduzierung des CO2-Fußabdrucks des Transports bedeutet einen höheren Preis.


Lassen Sie sich nicht von High Fashion verführen

Da immer mehr Prominente wie Meghan Markle nachhaltige und luxuriöse Stücke von ethischen Modedesignern tragen, geraten bewusste Verbraucher in Versuchung, dieselben teuren Outfits zu kaufen.

Der Kauf von „Slow Fashion“ von ethischen Designern sollte aus vielen Gründen gefördert werden, wenn Sie jedoch ein begrenztes Budget haben, müssen Sie Ihre Kaufentscheidungen bewusster treffen.

Angesichts der hohen Preise für nachhaltige Mode ist es unwahrscheinlich, dass sich eine Frau mit kleinem Budget die gleichen teuren Outfits leisten kann, die von A-Promis und Social-Media-Persönlichkeiten getragen werden.


Alternativen zu teurer ethischer Mode

Wenig Abfall , Umweltverschmutzung und Emissionen, das Wohlergehen der Arbeiter und faire Löhne sollten die Norm und kein Luxus sein. Aber bis die Preise sinken, sollten Sie sich bei begrenztem Budget für die günstigeren nachhaltigen Alternativen entscheiden.

Für Liebhaber ethischer Mode mit knappem Budget gibt es einfache Möglichkeiten, verantwortungsvoller einzukaufen. Gehen Sie strategisch vor, recherchieren Sie ein wenig und denken Sie über den Tellerrand hinaus, um eine bewusste Garderobe aufzubauen , die sowohl umweltfreundlich als auch fair ist, ohne mehr für Kleidung auszugeben als bisher.


2. Kaufen Sie insgesamt weniger Kleidung

rotes ethisches Kleid

Das nachhaltigste Kleidungsstück in Ihrem Kleiderschrank ist das, das Sie bereits besitzen. Der beste Weg, Geld und den Planeten zu schonen, besteht darin , weniger Kleidung zu kaufen . Als Verbraucher müssen wir mehr über die Konsequenzen unserer Kaufentscheidungen nachdenken.


Warum Sie weniger Kleidung kaufen sollten

Die sozialen und ökologischen Auswirkungen von Wegwerfkleidung sind erschreckend. Die Überproduktion und der übermäßige Konsum von billig hergestellter Kleidung führen zu Katastrophen für Menschen, Tiere und den Planeten.

Es ist an der Zeit , sich vom exzessiven Konsum abzuwenden, um Geld, Ressourcen, Wasser und Energie zu sparen. Weniger Kleidung zu kaufen ist eine der besten Möglichkeiten, mit kleinem Budget Slow Fashion zu kaufen.

Darüber hinaus ist es ein enormer Beitrag zum Umweltschutz, da bei der Herstellung neuer Kleidungsstücke Ressourcen gespart werden und verhindert wird, dass noch mehr Textilabfälle auf Mülldeponien landen .

Wenn Sie über ein begrenztes Budget verfügen, aber eine ethische Garderobe zusammenstellen möchten, beginnen Sie damit, insgesamt weniger Kleidung zu kaufen.



Was ist los mit unseren Schränken

Sicherlich sind Sie sich der Gefahren durch Plastikmüll im Meer, steigende Temperaturen und unmenschliche Arbeitsbedingungen zunehmend bewusst. Sie können helfen, indem Sie nachhaltig leben und die Anzahl Ihrer Kleidung begrenzen.

Die Leute kaufen viele Dinge, die sie nicht brauchen oder gar wollen. Der Council for Textile Recycling schätzt, dass die Amerikaner jedes Jahr 30 Kilogramm Kleidung und andere Textilien wegwerfen.

Nach Angaben der Environmental Protection Agency ( EPA ) fallen in den Vereinigten Staaten jedes Jahr 16,9 Millionen Tonnen Alttextilien an.

Laut Euromonitor wird in Amerika nur etwa ein Viertel der weltweiten Durchschnittszeit Kleidung getragen. Unser übermäßiger Kleiderkonsum ist höchst schädlich für die Umwelt. Unsere Fast-Fashion-Sucht tötet zudem Menschen und Tiere .

Der Aufstieg der Fast Fashion in den letzten 20 Jahren hat dazu geführt, dass wir Kleidung als Wegwerfware betrachten. Vor der industriellen Revolution war Mode langsam, lokal und teuer.


Gehen Sie minimalistisch an Mode heran

Es ist an der Zeit, die Art und Weise zu ändern, wie wir Kleidung produzieren und konsumieren, und einen nachhaltigeren und ethischeren Ansatz in Bezug auf Mode zu verfolgen. Kaufen Sie nur das, was Sie brauchen, und das Wesentliche für Ihre Garderobe .

Sie können sogar einen minimalistischen Ansatz in Sachen Mode verfolgen . Eine schlichte Modeästhetik ist gut für das Auge, den Planeten und Ihr Budget. Investieren Sie in klassische und zeitlose Stücke, um Ihren Look minimalistisch und originell zu halten.

Weniger zu besitzen ist ein tolles Gefühl. Oft ist weniger mehr. Es ist eine großartige Möglichkeit, bewusst und achtsam zu leben. Außerdem wird sich Ihr Modestil mit der Zeit verbessern. Wählen Sie klassische, vielseitige Stücke, die Sie problemlos zu verschiedenen Outfits kombinieren können.

Lassen Sie sich von meiner Liste minimalistischer Kleidung inspirieren.


3. Suche nach tollen nachhaltigen Modemarken

nachhaltige Bekleidungsmarke

Recherchieren Sie. Sie können sich ein wenig Mühe geben und Ihre Lieblingsmodemarken recherchieren, wenn Sie wissen, wonach Sie suchen. Erfahren Sie, wie und wo sie ihre Kleidung herstellen und wie sie ihren Nachhaltigkeitsfortschritt messen.

Lesen Sie zur Inspiration , wie wir ethische und nachhaltige Mode bewerten .


Suchen Sie nach nachhaltigen Marken

Die Suche nach ethischen Bekleidungsmarken ist ein wichtiger Schritt, um sich Slow Fashion mit kleinem Budget leisten zu können. Als Verbraucher haben Sie dadurch die Möglichkeit, bessere Entscheidungen zu treffen und die Modebranche zu beeinflussen.

Finden Sie heraus, welche Bekleidungsmarke am besten zu Ihnen passt , welche am günstigsten ist und was sich positiv auf den Planeten, die Menschen und die Tiere auswirkt. Modemarken müssen sich ständig verbessern und mehr Verantwortung gegenüber der Umwelt übernehmen.


Stellen Sie Fragen zu nachhaltiger Mode

Man vergisst leicht, wie die Kleidung, die man trägt, hergestellt wurde und wie sie zu einem gelangt ist. Bevor man neue Kleidung kauft, ist es wichtig , wichtige Fragen zu Slow Fashion zu stellen.


Durchsuchen Sie den Online-Shop der Marke

Weitere Informationen zu Fabriken, Materialien, Richtlinien und Werten finden Sie auf der Website der Marke . Versuchen Sie, sich über die Qualität und Umweltfreundlichkeit ihrer Kleidung zu informieren. Prüfen Sie, was das Label unternimmt, um seine sozialen und ökologischen Auswirkungen zu verringern.


Verwenden Sie ethische Markenverzeichnisse

Wenn Sie auf der Website einer Marke nicht genügend Informationen finden oder von der Marke direkt keine klare Antwort erhalten, können Sie in verschiedenen anderen Ressourcen wie etwa Verzeichnissen nachhaltige Modemarken entdecken.

Hier sind einige der besten Bekleidungsmarkenverzeichnisse, die Modelabels nach ihren Aktivitäten in den Bereichen Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit, Menschenrechte, gesellschaftliches Engagement und Tierschutz bewerten:


4. Wählen Sie langlebigere und hochwertigere Stücke

hochwertige Slow Fashion

Es ist Zeit, sich von Fast Fashion und billig hergestellter Kleidung zu verabschieden. Entscheiden Sie sich stattdessen für langlebigere und hochwertigere Stücke , die perfekt zu Ihrem Lebensstil passen und länger halten.

Überprüfen Sie nach Möglichkeit vor dem Kauf neuer Kleidungsstücke die Stoffqualität, um sicherzustellen, dass die Kleidung gut verarbeitet, strapazierfähig und langlebig ist.


Verstehen Sie hochwertige Materialien

Achten Sie auf hochwertige, natürliche und organische Materialien wie Leinen, Hanf, Jute, Ramie oder recycelte Materialien wie rPET, regeneriertes Nylon, recycelte Baumwolle oder regenerierte Zellulosefasern wie Lyocell, Modal oder Cupro .


Kaufen Sie dehnungsbeständige Stoffe

Entscheiden Sie sich für dehnungsresistente Stoffe , die auch nach dem Ausziehen ihre Festigkeit und Form behalten. Achten Sie auf ein weiches Tragegefühl und Komfort, um rote, gereizte und juckende Haut zu vermeiden.


Wählen Sie ein schwereres Stoffgewicht

Leichte Stoffe sind in der Regel günstiger, aber auch weniger widerstandsfähig und manchmal durchsichtig. Das Stoffgewicht ist ein gutes Zeichen für eine robuste Struktur und kann Ihnen dabei helfen , haltbarere Stücke auszuwählen .


Bevorzugen Sie dichte Textilien

Wählen Sie Textilien, die dicht gewebt oder gestrickt sind. Lockere Stoffe neigen dazu, schon nach mehrmaligem Tragen leicht zu reißen und zu brechen.


Achten Sie auf Unvollkommenheiten

Wenn Sie ein Kleidungsstück genau betrachten, können Sie schlechte Nähte, Fehlpassungen, Asymmetrie, schlechte Schnitte, Unregelmäßigkeiten, Mängel und andere Details erkennen, die durch geringe Faserfestigkeit oder schlechte Verarbeitung verursacht werden.


Wählen Sie Qualität statt Quantität

Überlegen Sie genau, wofür Sie Ihr Geld für Kleidung ausgeben. Gehen Sie einen Schritt zurück und investieren Sie in eine kleinere Anzahl hochwertiger Stücke statt in viele Kleidungsstücke, die Sie nur wenige Male tragen.

Auf lange Sicht werden Sie weniger für Kleidung ausgeben, da gut verarbeitete Kleidungsstücke sich nicht so schnell abnutzen wie billigere Kleidungsstücke mit deutlich geringerer Qualität.


Hochwertige Mode hier kaufen

Hier sind einige hervorragende Orte, an denen Sie hochwertige Mode kaufen können, die zudem umweltfreundlich, fair, ethisch und nachhaltig ist:


5. Achten Sie auf Zertifizierungsstandards

Zertifizierungsstandards Textil
Textilstandards wie Öko-Tex und GOTS gelten als führende Referenzen für nachhaltige Kleidung. Zertifizierungen und Gütesiegel sind wichtig, um den Verbrauchern zu garantieren, dass die von ihnen gekaufte Kleidung die geringsten Auswirkungen auf Mensch, Tier und Umwelt hat.

Wenn eine Slow-Fashion-Marke zertifiziert wird, zeigt sie ein starkes Engagement für soziale Verantwortung, Umweltschutz, fairen Handel und Menschenrechte. Zertifizierungsstandards gewährleisten nachhaltige und ethische Prozesse in jedem Schritt der Lieferkette. Hier sind einige der besten.


Bluesign

Der Bluesign-Standard garantiert höchste Sicherheit für den Konsumenten. Mit Bluesign zertifizierte Hersteller legen alle relevanten Informationen offen und gewährleisten lückenlose Transparenz und Rückverfolgbarkeit aller Verarbeitungsschritte bis hin zu den Rohstoffen.


EU-Umweltzeichen

Das EU-Umweltzeichen ist eine Referenz für Verbraucher, die durch den Kauf umweltfreundlicherer Produkte zur Reduzierung der Umweltverschmutzung beitragen möchten. Es wird an Artikel vergeben, die eine geringe Umweltbelastung aufweisen und gesünder sind als vergleichbare Produkte.


Fairer Handel

Das Fairtrade-Textilprogramm soll die Arbeitsbedingungen und Löhne der Arbeiterinnen und Arbeiter in der gesamten Verarbeitungskette der Textilindustrie verbessern, ihre Rechte stärken und einen wesentlichen Beitrag zu mehr Gerechtigkeit entlang der textilen Lieferkette leisten.


Stiftung für faire Kleidung


Die Fair Wear Foundation überprüft und unterstützt die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Fabriken, erstellt praktische Pläne und zeigt, welche Schritte ihre Mitglieder, Bekleidungsmarken und Branchen-Influencer unternehmen können, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern.


Global Organic Textile Standard (GOTS)

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) gilt als weltweit führender Standard für die Verarbeitung von Textilprodukten aus Bio- und Naturfasern.

Nur Textilien, die zu mindestens 70% aus biologisch erzeugten Naturfasern bestehen, können GOTS zertifiziert werden. Alle verwendeten chemischen Zusätze, wie etwa Farbstoffe, müssen bestimmte umweltrelevante und toxikologische Kriterien erfüllen.


Von PETA anerkannt vegan

Mit dem neuen Logo „PETA-Approved Vegan“ können Verbraucher auf einen Blick erkennen, für welche Produkte kein Tier leiden musste. Während die Nachfrage nach tierleidfreier Kleidung ohne tierische Bestandteile steigt, fehlt den Kunden bislang eine klare und einfache Kennzeichnung veganer Mode.


OEKO-TEX

Der OEKO-TEX-Standard gibt Kunden die Sicherheit, dass sämtliche Bestandteile eines Kleidungsstücks oder Accessoires auf Schadstoffe geprüft wurden und der Artikel somit unbedenklich für die menschliche Umwelt ist.

Zudem garantiert es, dass das Textilprodukt in nachhaltigen Prozessen unter umweltfreundlichen und sozial verantwortlichen Arbeitsbedingungen hergestellt wurde.


B Corp

Benefit Corporations und B Corps sind Unternehmen und Organisationen mit sehr hoher sozialer und ökologischer Leistung. Die B Corp-Zertifizierung bescheinigt, dass Betrieb und Geschäftsmodell mit Auswirkungen auf Mitarbeiter, Gesellschaft, Umwelt und Kunden höchsten Standards entsprechen.


SA8000

Der SA8000-Standard misst die soziale Leistung in acht Bereichen, die für die soziale Verantwortung wichtig sind. Er ist in einem Managementsystem verankert, das in vielen Bereichen kontinuierliche Verbesserungen vorantreibt. Es ermutigt Organisationen, sozial akzeptable Praktiken am Arbeitsplatz zu entwickeln, beizubehalten und anzuwenden.


6. Kaufen Sie Secondhand-Kleidung, Vintage-Kleidung

Second-Hand-Klamotten

Eine weitere einfache Möglichkeit, Slow Fashion mit kleinem Budget zu kaufen, ist der Kauf von Second-Hand-Kleidung . Secondhand-Shopping und Vintage-Kleidung erfreuen sich aus guten Gründen immer größerer Beliebtheit.


Warum Second-Hand-Mode kaufen?

Der Second-Hand-Markt boomt. Es wird erwartet, dass sich die Zahl der Second-Hand-Läden in den nächsten fünf Jahren verdoppeln wird.

Der Markt für Second-Hand-Kleidung hatte im Jahr 2019 einen Wert von 28 Milliarden US-Dollar und dürfte nach der Markteinschätzung von GlobalData im Jahr 2023 einen Wert von 51 Milliarden US-Dollar erreichen.

Verbraucher auf der ganzen Welt können sich für Second-Hand-Kleidung als kostengünstige Lösung entscheiden, da neue nachhaltige Kleidung zwar beliebt wird, für viele Menschen jedoch weiterhin teuer ist.

In Ihrem örtlichen Gebrauchtwarenladen, Secondhand-Laden oder auf Online-Marktplätzen finden Sie günstige, stylische und einzigartige Stücke für den Aufbau einer ethischen und erschwinglichen Garderobe .

Vintage- und Second-Hand-Kleidung ist ideal für alle, die nachhaltig und preisbewusst einkaufen möchten. Für ihre Herstellung werden keine zusätzlichen Ressourcen benötigt und es entsteht weniger Textilabfall auf Mülldeponien.

Sie können in Online-Secondhand-Läden oder in den stationären Geschäften günstige, modische Stücke finden, die niemand trägt.


Kaufen Sie auf Consumer-to-Consumer-Websites ein

eBay ist ein großartiger Ort, um gebrauchte Kleidung online zu kaufen. Sie können Tausende einzigartiger Artikel in hervorragendem Zustand finden, die von anderen angeboten werden, wie z. B. Kleidung, Schmuck, Uhren, Schuhe, Handtaschen und Accessoires.


„Die Leute beginnen wirklich zu begreifen, dass sie allein durch den Kauf von Secondhand-Artikeln und die Verlängerung der Lebensdauer eines Kleidungsstücks einen großen Unterschied für die Umwelt machen können. Ich denke, dass sich die Leute heute viel stärker des Schadens bewusst sind, den Fast Fashion anrichten kann, als noch vor ein paar Jahren. Schon seit 2017 ist die Zahl der auf eBay gelisteten Secondhand-Artikel um 31 % gestiegen, was beweist, dass es einen echten Einstellungswandel und eine Abkehr von Fast Fashion gibt.“

- Emma Grant, Head of Seller Proposition bei eBay
Menschen nutzen häufig Plattformen wie eBay, um in ihrer Umgebung nicht mehr benötigte Kleidung zu verkaufen. Sie listen ihre Artikel auf der Online-Plattform auf und bitten den Käufer nach dem Verkauf, sie abzuholen und bar zu bezahlen.

Zu den weiteren sehr beliebten Orten, an denen Menschen aus aller Welt Artikel auflisten, die sie verkaufen möchten, gehören:


Entdecken Sie Online-Marktplätze

Auch auf Online-Marktplätzen lassen sich tolle gebrauchte Kleidung und Accessoires finden. Manche Secondhand-Onlineshops sind auf gebrauchte Designerkleidung und Accessoires spezialisiert, andere auf Vintage-Kleidung.

Online-Marktplätze verkaufen im Allgemeinen hochwertige Artikel und akzeptieren nicht alle Kleidungsstücke. Sie überprüfen die Qualität, bevor sie etwas zum Verkauf anbieten. Dies ist eine praktische Methode, um alte Trends und Stile wiederzubeleben oder Artikel von Marken zu finden, die Sie in Geschäften verpasst haben.

Einige großartige Online-Marktplätze für den Kauf hochwertiger Secondhand-Mode sind:


Besuchen Sie lokale Secondhand-Läden

Eine weitere großartige Möglichkeit, einzigartige Second-Hand-Stücke für Ihre Garderobe zu ergattern, sind Second-Hand-Händler. Sie haben in der Regel viele stationäre Filialen in den Vereinigten Staaten.

Die Leute gehen dorthin, um ihre Kleidung und Accessoires zu verkaufen oder sie gegen ein anderes Outfit einzutauschen, ohne dass ein Termin erforderlich ist. Sie können schnell im Internet suchen und den nächstgelegenen Secondhandladen finden.

Hier sind die üblichen Orte, an denen Sie Vintage- und Secondhand-Kleidung finden, darunter Kleider, Schuhe, Grundnahrungsmittel, Schmuck, Sportbekleidung und Kostüme:


7. Organisieren Sie eine Tauschparty, um Ihre Garderobe zu erneuern

kleidertauschparty mit freunden

Sie können auch Second-Hand-Artikel von Ihren Freunden und Ihrer Familie kaufen. Das ist ein Kinderspiel. Fragen Sie sie, ob sie Kleidung, die sie haben, loswerden möchten, und schlagen Sie einen fairen Preis vor.

Es ist ein sehr unterhaltsames Erlebnis, am Wochenende mit Freunden und Familie einen Kleidertausch zu organisieren. Sie können bei sich zu Hause einen Pop-up-Shop einrichten und Ihre Freunde dazu einladen.

Dies ist eine großartige Gelegenheit , die Kleidung aus Ihrem Schrank zu entfernen, die Sie nicht mehr tragen , und Ihre Garderobe mit neuen Looks für die kommende Saison aufzufrischen.

Sie können auf Meetup auch nach Kleidertauschgruppen in Ihrer Nähe suchen, wenn Sie keine Freunde in Ihrer Größe haben, mit denen Sie Kleidung tauschen können.


8. Mieten Sie neue Kleidung als erschwingliche Slow-Fashion-Lösung

gemietete Umstandsmode

Kleiderverleih ist eine weitere Alternative zu teurer nachhaltiger Mode. Es ist ein aufstrebender und schnell wachsender Markt. Immer mehr Menschen greifen auf das Mieten neuer Kleidung für besondere Anlässe oder zur Erneuerung ihrer Garderobe zurück.

Gerade während der Schwangerschaft oder für Partys ist es sinnvoller, neue Kleidung zu mieten . Manche Modeverleiher bieten sogar Abonnements für Kunden an, die ihre Kleidung regelmäßiger auffrischen möchten.


„Die Vorteile des Modeverleihs sind vielfältig. Das Mieten von Kleidung kann nicht nur eine umweltfreundlichere Alternative zum Kauf schnelllebiger Modetrends sein, sondern Verbraucher können auch Platz in ihren Wohnungen sparen. Modeverleih kann temporäre Mode liefern, wie zum Beispiel Kleidung für Frauen während der Schwangerschaft, während einige Modeverleihunternehmen die Nachfrage nach Nischen- und Alltagsmodeprodukten wie Streetwear bedienen.“

- Samantha Dover, Senior Retail Analyst bei Mintel
Einige tolle Orte zum Ausleihen von Kleidung sind:

  • For Days , Verkauf und Tausch von T-Shirts, Tanktops, Kleidern, Pullovern und Jogginghosen aus Bio-Baumwolle.
  • Rent the Runway – mieten Sie Designer-Kleider und Accessoires von Mother of Pearl, Mara Hoffman, Jason Wu, Loeffler Randall und mehr.
  • My Wardrobe HQ (UK) – Vermietung zeitgenössischer und luxuriöser Damenmode.


9. Alte Kleidung wiederverwenden, umfunktionieren und aufwerten

Upcycling Wäscheklammer

Wiederverwenden und Upcycling sind effektive und einfache Möglichkeiten, sich Slow Fashion mit kleinem Budget zu leisten. Viele Kleidungsstücke lassen sich nicht gut recyceln, insbesondere wenn sie aus Mischungen verschiedener Materialien bestehen, darunter synthetische Stoffe wie Polyester oder Nylon.

Laut einem Bericht der Ellen MacArthur Foundation werden weltweit weniger als 1 % aller Textilabfälle zu neuer Kleidung recycelt. Um Kleiderabfälle einzuschränken und Geld zu sparen, können Sie gebrauchte Textilien wiederverwenden, umfunktionieren und aufwerten.

Beim Upcycling von Kleidung werden alte Kleidungsstücke zu neuen Kleidungsstücken verarbeitet, die nützlicher und wertvoller sind. Sie können alte Kleidungsstücke zu Hause ohne zusätzliche Maschinen zerschneiden und zusammennähen.


„In einer Welt, in der immer noch in rasender Geschwindigkeit trendige Wegwerfmode produziert wird, kann die Idee von Upcycling oder neu gestalteter Kleidung eine Anomalie sein. Aber es ist ein kontinuierlich wachsender Trend und eines der nachhaltigsten Dinge, die Menschen in der Modebranche tun können. Da beim Upcycling bereits vorhandene Stücke verwendet werden, werden bei der Herstellung oft nur wenige Ressourcen verbraucht und „unerwünschte“ Artikel werden nicht in den Müllstrom geworfen.“

- Beth Stewart, Mitbegründerin und Geschäftsführerin von Redress
Durch Wiederverwendung, Umnutzung und Upcycling alter Kleidung entsteht Wert. Es ist ein nachhaltigerer und langsamerer Ansatz in Sachen Mode als Fast Fashion , die die Wegwerfkultur fördert.

Upcycling ist sehr vorteilhaft für den Planeten und Ihren Geldbeutel. Es verbraucht viel weniger Energie und Wasser als Recycling. Mit Upcycling, einer verantwortungsvolleren Alternative, können Sie stilvolle und einzigartige Kleidungsstücke herstellen .

Anstatt alte Kleidung wegzuwerfen, können Sie Teile oder ganze alte Kleidungsstücke verwenden, um etwas Neues und Wertvolleres daraus zu machen, ohne es komplett zu zerlegen. Erhöhen Sie die Lebensdauer alter Kleidung und kreieren Sie neue Artikel, die am Ende ihres Lebenszyklus sogar recycelt werden können.

Wenn Sie sich die Zeit nehmen, gebrauchte Stücke in Ihrem Kleiderschrank zuzuschneiden und zu nähen, können Sie etwas wirklich Außergewöhnliches und Einzigartiges schaffen.

Vor einigen Jahrzehnten, vor der industriellen Revolution und dem Aufstieg der Fast Fashion, war es üblich, Kleidung aufzuwerten, um alte Textilien zu erhalten.

Heute ist die Menge an Abfall, die wir jährlich produzieren, fast zehnmal höher als im Jahr 1960. In den letzten 15 Jahren hat sie sich verdoppelt.


10. Finden Sie die besten Angebote online oder vor Ort

beste Kleidungsangebote

Wenn Sie nur ein kleines Budget für Kleidung haben, können Sie es sich nicht leisten, Geld für teure nachhaltige Kleidung auszugeben. Aber es gibt trotzdem einfache Möglichkeiten, Slow Fashion für weniger Geld zu tragen. Mit einigen sehr effektiven Hacks können Sie ethische Kleidung zu überschaubareren Preisen finden.


Shoppen Sie außerhalb der Saison

Sie können zum Beispiel während saisonaler Schlussverkäufe einkaufen . Viele ethische und nachhaltige Modemarken müssen vor der neuen Saison ihre Lagerbestände umtauschen und ihre Preise senken. Im Frühling finden Sie viel günstigere Pullover, Mäntel und Jacken sowie im Herbst erschwingliche Tanktops, Shorts, Röcke und Badeanzüge.


Suchen Sie nach sporadischen Rabatten

Halten Sie Ausschau nach gelegentlichen Rabattaktionen bei verschiedenen Einzelhändlern. Besonders bei Damenbekleidung gibt es mehrmals im Jahr Ausverkäufe. Die Chancen stehen gut, in den nächsten Monaten echte Schnäppchen zu machen.


Finden Sie digitale Coupons

Wie Sie vielleicht wissen, verteilt fast jede Bekleidungsmarke, einschließlich ethischer und Slow-Fashion-Marken, Gutscheincodes und digitale Coupons. Lösen Sie einfach Sonderangebote und Rabatte auf ihrer Website ein, um eine Menge Geld zu sparen. Dies ist der schnellste und einfachste Weg, neue Bekleidungsmarken zu entdecken und von hervorragenden Angeboten zu profitieren. Einige der besten Orte, um digitale Coupons für Slow-Fashion-Marken zu finden, sind:


Folgen Sie Marken in den sozialen Medien

Falls Sie es nicht wissen: Die besten Rabattcodes finden Sie auf Social-Media- Plattformen wie YouTube, Facebook, Instagram und Twitter. Marken für ethische Mode bieten oft Sonderaktionen an, die sie auf ihren Social-Media-Kanälen bewerben. Influencer und Social-Media-Persönlichkeiten teilen ihrem Publikum auch Sonderrabatte mit, die sie von Marken erhalten.


Einen neuen Händler finden

Ihre Lieblingsmarke für Slow Fashion verkauft ihre Produkte wahrscheinlich über zahlreiche Online-Bekleidungsgeschäfte. Und die meisten von ihnen gewähren Ihnen einen Sonderrabatt, wenn Sie sich zum ersten Mal anmelden oder ein Konto erstellen. Da Sie Kleidung an vielen Orten zum gleichen Preis finden können, warum suchen Sie sich nicht eine neue Plattform zum Einkaufen und profitieren vom Erstkundenrabatt?


Holen Sie sich eine Kundenkarte

In vielen Geschäften können Sie eine Karte beantragen, die dem Karteninhaber Rabatte bietet . Das ist eine großartige Möglichkeit, beim Online-Einkauf die Kosten für neue Kleidung zu senken. In vielen Fällen können Sie regelmäßig bis zu 30 % Rabatt erhalten, auch wenn keine Sonderaktionen laufen.


Abonnieren Sie unseren E-Mail-Newsletter

Die meisten Onlineshops, darunter auch Slow Fashion-Shops, nutzen E-Mail-Newsletter, um ihre Kunden über nützliche Inhalte und Werbeaktionen zu informieren. Sie verschicken regelmäßig E-Mails mit exklusiven Angeboten und Rabatten an ihre Abonnenten. Melden Sie sich einfach für die E-Mail-Newsletter Ihrer bevorzugten nachhaltigen Modemarken an. Die Anmeldung ist kaum zu übersehen, da sie höchstwahrscheinlich beim ersten Besuch des Shops angezeigt wird.


Besuchen Sie Flash-Sales-Websites

Eine weitere Möglichkeit, tolle Angebote zu finden, ist der Besuch von Flash-Sales-Websites . Diese kaufen jeden Tag neue Kleidung und Accessoires in großen Mengen zu reduzierten Preisen. Sie bieten zeitlich begrenzte Verkaufsaktionen an und halten keine Lagerbestände. Sie helfen kleineren ethischen Modemarken, ihre Sichtbarkeit zu erhöhen und Lagerbestände schnell loszuwerden. Hier sind großartige Flash-Sales-Websites, auf denen Sie täglich hervorragende Angebote finden:


Unterstützen Sie die lokale Gemeinschaft

Überlegen Sie sich kreative Möglichkeiten, um lokale Gemeinschaften zu unterstützen. Sie können erschwingliche und nachhaltige Kleidung bei lokalen Verkäufen, Garagenverkäufen, Modemessen, Modenschauen, Auktionen, Flohmärkten, Bauernmärkten und Stadtmärkten kaufen und verkaufen.


Um es zusammenzufassen

Es ist möglich, sich Slow Fashion auch mit kleinem Budget zu leisten, aber Sie müssen zusätzliche Arbeit investieren und kreativ werden, was die Art und Weise angeht, wie Sie Ihr Geld ausgeben. Sie können mit weniger Geld eine nachhaltigere und ethischere Garderobe aufbauen, wenn Sie mehr Zeit damit verbringen, Marken zu recherchieren und die besten Angebote zu finden.

Denken Sie daran: Wenn Sie sich noch am Anfang Ihrer Reise in die nachhaltige Mode befinden, sollten Sie nicht alle Kleidungsstücke in Ihrem Kleiderschrank wegwerfen und ganz von vorne anfangen. Genau das sollten Sie nicht tun. Das ist der falsche Ansatz für ein nachhaltiges Leben.

Kleiderabfälle häufen sich in alarmierendem Tempo auf Mülldeponien . Die Überproduktion und der übermäßige Konsum billiger Wegwerfkleidung sind für Tonnen von Abfall, Boden-, Luft- und Wasserverschmutzung sowie Treibhausgasemissionen verantwortlich.

Eine der wirkungsvollsten Möglichkeiten, Slow Fashion zur Norm zu machen, besteht darin, Ihre Kleidung von Mülldeponien fernzuhalten. Wenn möglich, reparieren und pflegen Sie Ihre Kleidung gut, anstatt neue zu kaufen.

Um eine nachhaltige Modezukunft aufzubauen, müssen wir unser Verhalten zum Besseren ändern. Es macht einen großen Unterschied, wenn wir besser auf die Kleidung aufpassen, die wir bereits besitzen.



War dieser Artikel hilfreich für Sie? Bitte teilen Sie uns in den Kommentaren unten mit, was Ihnen gefallen oder nicht gefallen hat.

About the Author: Alex Assoune


Wogegen Wir Kämpfen


Fast-Fashion-Konzerne produzieren in den ärmsten Ländern im Übermaß billige Kleidung.
Bekleidungsfabriken mit Sweatshop-ähnlichen Bedingungen, die die Arbeiter unterbezahlt.
Medienkonglomerate, die unethische, nicht nachhaltige Modeprodukte bewerben.
Schlechte Akteure fördern durch unbewusstes Verhalten den übermäßigen Konsum von Kleidung.
- - - -
Zum Glück haben wir unsere Unterstützer, darunter auch Sie.
Panaprium wird von Lesern wie Ihnen finanziert, die sich unserer Mission anschließen möchten, die Modebranche völlig umweltfreundlich zu gestalten.

Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte monatlich. Die Einrichtung dauert weniger als eine Minute und Sie werden jeden Monat einen großen Beitrag zur Unterstützung nachhaltiger Mode leisten. Danke schön.



More, More, More

0 Kommentare

PLEASE SIGN IN OR SIGN UP TO POST A COMMENT.