Erfahren Sie von Lia, einer in Deutschland lebenden Youtuberin aus der Schweiz, wie Sie eine nachhaltige und minimalistische Garderobe zusammenstellen. Wenn Sie mehr funktionale und umweltfreundliche Kleidungsstücke in Ihrem Kleiderschrank haben möchten, schauen Sie sich dieses Video an.

Die nachhaltige Minimalistin Lia von ecofriend.lia hat eine leidenschaftliche Anhängerschaft für Minimalismus und nachhaltige Mode aufgebaut. Sie teilt ihre ehrlichen Erfahrungen zum Aufbau einer funktionalen, aber minimalistischen Garderobe.





Beginnen Sie Ihre minimalistische Reise mit einer nachhaltigen Garderobe, um weniger Zeug zu haben, ein bewussteres Leben zu führen, glücklicher zu werden und sich stärker darüber im Klaren zu sein, was Ihnen wichtig ist.

In diesem Video erfahrt ihr, was sich in Lias nachhaltiger und minimalistischer Garderobe mit genauen Anteilen an Second-Hand-Mode , veganer Kleidung, Naturfasern und selbstgenähter Kleidung befindet.

Sie erhalten ein klares Bild davon, wo Sie mit der Umstellung Ihrer Garderobe auf etwas Nachhaltigeres beginnen müssen.

Manchmal ist weniger mehr. Eine minimalistische Garderobe hilft nicht nur dem Planeten, sondern auch Ihrem Modegeschmack. Mit einer realistischen Garderobe, die nicht zu kompliziert ist, fällt es morgens viel leichter, sich anzuziehen.

Eine schlichte Modeästhetik ist gut für das Auge und die Umwelt. Sie können damit beginnen, Ihren Kleiderschrank auszumisten und in klassischere, zeitlosere Stücke zu investieren.

Sie können bewusster leben, indem Sie sich auf das Wesentliche und das konzentrieren, was Sie wirklich brauchen. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um einen minimalistischeren und nachhaltigeren Ansatz in Bezug auf Mode zu verfolgen.



War dieser Artikel hilfreich für Sie? Bitte teilen Sie uns in den Kommentaren unten mit, was Ihnen gefallen oder nicht gefallen hat.

About the Author: Alex Assoune


Wogegen Wir Kämpfen


Fast-Fashion-Konzerne produzieren in den ärmsten Ländern im Übermaß billige Kleidung.
Bekleidungsfabriken mit Sweatshop-ähnlichen Bedingungen, die die Arbeiter unterbezahlt.
Medienkonglomerate, die unethische, nicht nachhaltige Modeprodukte bewerben.
Schlechte Akteure fördern durch unbewusstes Verhalten den übermäßigen Konsum von Kleidung.
- - - -
Zum Glück haben wir unsere Unterstützer, darunter auch Sie.
Panaprium wird von Lesern wie Ihnen finanziert, die sich unserer Mission anschließen möchten, die Modebranche völlig umweltfreundlich zu gestalten.

Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte monatlich. Die Einrichtung dauert weniger als eine Minute und Sie werden jeden Monat einen großen Beitrag zur Unterstützung nachhaltiger Mode leisten. Danke schön.



More, More, More

0 Kommentare

PLEASE SIGN IN OR SIGN UP TO POST A COMMENT.