Nachhaltigkeit hat in der Modewelt heute Priorität. Die Textil- und Bekleidungsindustrie ist weltweit der zweitgrößte Süßwasserverschmutzer . Es ist an der Zeit, massive Maßnahmen zu ergreifen, um Umweltverschmutzung, Abfall, Kohlenstoffemissionen, Wasser- und Energieverbrauch zu reduzieren.

Mit ein paar einfachen Änderungen und neuen Praktiken können Modemarken und Einzelhändler mehr Nachhaltigkeit in ihren täglichen Betrieb integrieren. Das ist nicht nur wichtig für den Planeten, sondern auch für die Menschen und Tiere, die auf ihm leben.

Als Verbraucher haben wir die Macht, Veränderungen in der Modebranche voranzutreiben. Wir entscheiden, welche Kleidung wir kaufen und wen wir mit unserem Geld unterstützen. Wir können von unseren Lieblingsmarken mehr Transparenz und Rechenschaftspflicht verlangen.

Hier sind 5 einfache Möglichkeiten, Modemarken nachhaltiger zu machen.

Panaprium ist unabhängig und wird vom Leser unterstützt. Wenn Sie über unseren Link etwas kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Provision. Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte monatlich. Die Einrichtung dauert weniger als eine Minute und Sie werden jeden Monat einen großen Beitrag zur Unterstützung nachhaltiger Mode leisten. Danke schön!


1. Umweltfreundliche und nachhaltige Stoffe

Öko-Stoffe-Pin

Umweltfreundliche Textilien und Materialien sind eine großartige Lösung, um die Auswirkungen der Mode zu reduzieren. Viele Stoffe erfordern bei der Herstellung weniger Wasser, Energie, Arbeit und Chemikalien als andere.

Zahlreiche hervorragende umweltfreundliche Stoffe wie Bio-Baumwolle und Lyocell sind bereits weit verbreitet und können für die Gestaltung neuer Kollektionen verwendet werden.
Lesen Sie meine Listen der zehn umweltfreundlichsten Stoffe und nachhaltigsten synthetischen Stoffe, um mehr darüber zu erfahren.



2. Umweltfreundliche Verpackung

nachhaltige Verpackung

Hochwertige Verpackungen sind für den Transport und Vertrieb von Modeartikeln zwischen Herstellern, Einzelhändlern und Endverbrauchern wichtig. Sie tragen zu einem ansprechenden Produktdesign bei und heben die Kleidung von der Konkurrenz ab.

Verpackungen für Kleidung sollten, wenn möglich, aus erneuerbaren oder recycelten Materialien bestehen und ressourcenschonend gestaltet sein. Die Sustainable Packaging Coalition ( SPC ) bietet hilfreiche Hinweise zu nachhaltigen Verpackungen.
Sie können sich auch meinen Artikel zu umweltfreundlichen Verpackungsideen für Kleidung ansehen, um mehr über die Materialien zu erfahren.


3. CO2-neutraler Versand

Versandboot

Auch der CO2-neutrale Versand ist eine hervorragende Möglichkeit, den Klimaschutz zu unterstützen. Er trägt nachhaltig zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen bei.

Beim Transport von Bekleidung und Textilien werden jedes Jahr große Mengen Kohlendioxid in die Atmosphäre freigesetzt. Das Erreichen der CO2-Neutralität sollte bei innerstaatlichen und internationalen Sendungen Priorität haben.


Beispiele für gut umgesetzte Klimaschutzprojekte finden Sie in meinem Artikel zum CO2-neutralen Versand mit DHL GoGreen .


4. Zertifizierungsstandards

Zertifizierung

Textilstandards wie Öko-Tex und GOTS gelten als führende Referenzen für nachhaltige Kleidung. Zertifizierungen und Gütesiegel sind wichtig, um den Verbrauchern zu garantieren, dass die von ihnen gekaufte Kleidung eine geringe Umweltbelastung aufweist.

Für Modemarken ist eine Zertifizierung ein Zeichen für ihr starkes Engagement in den Bereichen soziale Verantwortung, Umweltschutz, fairer Handel und Menschenrechte. Sie gewährleisten nachhaltige und ethische Prozesse in jedem Schritt der Lieferkette.


Schauen Sie sich meine Liste der besten Öko-Zertifizierungsstandards für Textilien an, um einen klaren Überblick über Bekleidungsetiketten zu erhalten.



5. Recycling von Kleidung und anderen Textilien

recyceln

Textilabfälle häufen sich in alarmierendem Tempo auf Mülldeponien. Durch die Überproduktion und den übermäßigen Konsum billiger Einwegkleidung entstehen allein in den Vereinigten Staaten jedes Jahr 16,9 Millionen Tonnen Alttextilabfälle.

Das Sammeln, Spenden, Weiterverkaufen, Upcycling und Recyceln alter Kleidungsstücke sind hervorragende Möglichkeiten, die Umwelt zu schützen. Die Teilnahme an Textilrecyclingprogrammen ist einfach und hat enorme positive Auswirkungen.


Befolgen Sie meine Anleitung, wie Sie verhindern, dass Kleidung auf Mülldeponien landet, und erfahren Sie mehr über die Reduzierung von Textilabfällen.



War dieser Artikel hilfreich für Sie? Bitte teilen Sie uns in den Kommentaren unten mit, was Ihnen gefallen oder nicht gefallen hat.

About the Author: Alex Assoune


Wogegen Wir Kämpfen


Fast-Fashion-Konzerne produzieren in den ärmsten Ländern im Übermaß billige Kleidung.
Bekleidungsfabriken mit Sweatshop-ähnlichen Bedingungen, die die Arbeiter unterbezahlt.
Medienkonglomerate, die unethische, nicht nachhaltige Modeprodukte bewerben.
Schlechte Akteure fördern durch unbewusstes Verhalten den übermäßigen Konsum von Kleidung.
- - - -
Zum Glück haben wir unsere Unterstützer, darunter auch Sie.
Panaprium wird von Lesern wie Ihnen finanziert, die sich unserer Mission anschließen möchten, die Modebranche völlig umweltfreundlich zu gestalten.

Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte monatlich. Die Einrichtung dauert weniger als eine Minute und Sie werden jeden Monat einen großen Beitrag zur Unterstützung nachhaltiger Mode leisten. Danke schön.



More, More, More

0 Kommentare

PLEASE SIGN IN OR SIGN UP TO POST A COMMENT.