Dubai ist eines der beliebtesten Reiseziele und das aus gutem Grund, denn im Herzen der Vereinigten Arabischen Emirate gibt es so viel zu sehen und zu erleben. Die Stadt ist bekannt für ihren luxuriösen Lebensstil, ihre hohen Wolkenkratzer und ihre lebendige Kulturszene.

Natürlich haben Sie sich schon Gedanken darüber gemacht, wie Sie sich dort kleiden sollen. Viele Leute fragen sich, ob man in Dubai Shorts tragen kann. Ja, das kann man, aber so einfach ist es nicht.

In diesem Artikel gehen wir auf die gesellschaftlichen Normen, klimatischen Aspekte und praktischen Richtlinien ein, um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, ob Shorts die geeignete Kleidung für Ihren Besuch in Dubai sind.

 

Panaprium ist unabhängig und wird vom Leser unterstützt. Wenn Sie über unseren Link etwas kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Provision. Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte monatlich. Die Einrichtung dauert weniger als eine Minute und Sie werden jeden Monat einen großen Beitrag zur Unterstützung nachhaltiger Mode leisten. Danke schön!

Kulturelle Sensibilitäten verstehen

Shorts in Dubai

Dubai ist eine Metropolregion, das heißt, dass hier Menschen aus verschiedenen Ländern leben. Allerdings prägt die islamische Kultur die gesellschaftlichen Erwartungen, einschließlich der Kleiderordnung, erheblich.

Sie sollten bedenken, dass Bescheidenheit in der emiratischen Gesellschaft einen hohen Stellenwert hat. In dieser Hinsicht müssen sich Einheimische und Besucher an bescheidene Kleidungsstandards halten.

Das bedeutet für Frauen oft, dass sie Schultern, Brust und Knie bedecken müssen. Wie Sie sich also vorstellen können, sind Kleidungsstücke wie kurze Shorts, Miniröcke oder bauchfreie Tops besonders an öffentlichen Orten verpönt. Das heißt aber nicht, dass Ihre Outfits langweilig sein müssen. Viele Stiltipps können Ihnen dabei helfen, modisch, aber dennoch bescheiden auszusehen.

Wenn Sie als Frau Shorts tragen möchten, entscheiden Sie sich für längere Hosen oder Caprihosen, da diese eine passendere Wahl darstellen, kulturelle Empfindlichkeiten berücksichtigen und dennoch bequem sind.

Auch für Männer ist Bescheidenheit angesagt. Natürlich sind Shorts für Männer im Allgemeinen akzeptabler, aber es ist ratsam, extrem kurze oder eng anliegende Shorts zu vermeiden. Entscheiden Sie sich stattdessen für knielange Shorts oder länger, da diese als angemessener gelten, insbesondere in formellen oder religiösen Anlässen.

Hier sind die 15 besten ethischen und günstigen Sweatshorts, die Sie lieben werden .

 

Klima und Komfort

Klima und Komfort

In Dubai ist es heiß, daran besteht kein Zweifel. Natürlich sollten Sie dies berücksichtigen, wenn Sie einpacken, was Sie dort anziehen möchten. Am besten ist es, wenn Sie bequeme, leichte und atmungsaktive Kleidung dabei haben. Das Problem entsteht nur, wenn Sie etwas tragen, das als unangemessen gilt.

Wenn Sie auf dem Land Shorts tragen, entscheiden Sie sich für längere Shorts, da diese mehr Schutz bieten. Bermudashorts sind beispielsweise in den meisten Umgebungen akzeptabel und verstoßen wahrscheinlich nicht gegen lokale Gepflogenheiten.

Sie sollten auch den Stoff Ihrer Shorts berücksichtigen. Ist er atmungsaktiv und leicht? Entscheiden Sie sich für Optionen wie Bio-Baumwolle oder Bambus, die feuchtigkeitsableitende Eigenschaften haben. Einfach ausgedrückt ermöglichen sie eine schnelle Verdunstung des Schweißes und sorgen für ein kühles und angenehmes Gefühl.

Vielleicht möchten Sie auch praktische Accessoires wie Schals mitnehmen, da diese praktisch sind, wenn Sie dezent auftreten müssen.

 

Kleidung für unterschiedliche Anlässe

 

Dubai ist eine vielseitige Stadt mit unterschiedlichen Kleidungsregeln. Es ist wichtig, die Verhaltensregeln der einzelnen Städte zu kennen. Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen.

 

Öffentliche Plätze

Öffentliche Plätze

Wenn Sie öffentliche Orte wie Restaurants und Einkaufszentren besuchen, ist eine eher legere und entspannte Kleiderordnung üblich. Das bedeutet, dass Sie sich bei Ihrer Kleidung etwas mutiger kleiden können. Das heißt jedoch nicht, dass Sie es übertreiben sollten, denn Dubai ist überwiegend ein islamisches Gebiet, in dem bescheidene Kleidung erwünscht ist.

Daher sollten Ihre Shorts nicht zu kurz sein und mit dezenten Oberteilen kombiniert werden.

 

Religiöse Stätten

Religiöse Stätten

Als islamische Stadt beherbergt Dubai mehrere wunderschöne Moscheen und religiöse Stätten. Wenn Sie sich an solchen Orten aufhalten, sollten Sie sich respektvoll und bescheiden kleiden. Egal, ob Sie Mann oder Frau sind, Ihre Kleidung sollte Ihre Knie, Brust und Schultern bedecken.

Achten Sie dabei auch darauf, dass Ihre Kleidung nicht zu eng sitzt. Frauen werden ermutigt, als Zeichen des Respekts ein Kopftuch oder einen Schal zu tragen, um ihre Haare zu bedecken.

 

Ramadan

keine Shorts im Ramadan Dubai

Im Islam gibt es einen heiligen Monat, der als Ramadan bekannt ist. Vor diesem Hintergrund sollten Sie besonders darauf achten, was Sie während dieser Zeit tragen, auch wenn Sie kein Muslim sind.

In der Öffentlichkeit sollten Sie locker sitzende Kleidung tragen, die ausreichend Schutz bietet. So stellen Sie sicher, dass Dinge wie unanständige Kleidung diejenigen, die den heiligen Monat begehen, nicht aus der Fassung bringen.

 

Strandbekleidung und Resorts

Strandmode aus Dubai

Dubai bietet luxuriöse Resorts und atemberaubende Strände. In solchen Gegenden ist eine lockerere Kleiderordnung akzeptabel. Hier können Sie alles zeigen, von kurzen Shorts bis hin zu Bikinis. Obwohl es keine Kleidungsbeschränkungen gibt, kann extrem freizügige Kleidung, wie Badebekleidung im Tanga-Stil, verpönt sein.

Daher möchten Sie vielleicht Ihre Umgebung beobachten, um zu sehen, was andere tragen. So bekommen Sie eine Vorstellung davon, was als angemessen erachtet wird.

 

Geschäftliche und formelle Umgebungen

Keine Shorts für formelle Anlässe in Dubai

Dubai ist nicht nur eine Touristenattraktion, sondern auch ein bedeutendes Geschäfts- und Finanzzentrum. Das bedeutet, dass in solchen Umgebungen großer Wert auf Professionalität und formelle Kleidung gelegt wird.

Wenn Sie an Geschäftstreffen oder Ähnlichem teilnehmen, sollten Sie sich daher eher konservativ und formell kleiden.

Wie Sie sich vorstellen können, sind Shorts nicht angebracht. Stattdessen sollten Männer zu Anzügen oder konventioneller Business-Kleidung greifen, während Frauen den maßgeschneiderten Look wählen sollten. Dies gilt auch für Schuhe.

 

Praktische Tipps und Alternativen

 

Wenn Sie feststellen, dass Sie in manchen Gegenden und Umgebungen keine Shorts tragen können, machen Sie sich keine Sorgen. Es gibt viele alternative Outfit-Ideen, die genauso gut funktionieren.

Locker sitzende Hosen oder Maxikleider und -röcke aus leichten, atmungsaktiven Materialien halten Sie beispielsweise genauso kühl und bequem wie Shorts.

Ein weiterer zu berücksichtigender Punkt ist die Reisesicherheit. Wenn Sie Shorts tragen müssen, kombinieren Sie diese mit Kniestrümpfen oder Leggings , damit Sie während der Reise nicht frieren, falls die Temperaturen sinken.

 

Endeffekt

 

Dubai ist eine kosmopolitische Stadt, die Touristen aus aller Welt willkommen heißt. Das heißt jedoch nicht, dass Sie ihre Bräuche und kulturellen Empfindlichkeiten mit Füßen treten sollten. Wenn es darum geht, in Dubai Shorts zu tragen, ist es am besten, selbstbewusst zu sein und Diskretion walten zu lassen.

Während Shorts in bestimmten Freizeitumgebungen wie Resorts und an Stränden akzeptabel sein können, ist es ratsam, längere, dezente Shorts zu wählen, die die Einheimischen nicht beleidigen.

Es gibt zwar keine schriftlichen Vorschriften, aber wenn Sie religiöse Stätten besuchen oder während des heiligen Monats Ramadan, sollten Sie sich auf jeden Fall bescheiden und respektvoll kleiden. Indem Sie Dubais kulturelle Normen, das Klima und die verschiedenen Umgebungen berücksichtigen, können Sie die richtige Balance zwischen Komfort, Stil und kultureller Sensibilität finden.



War dieser Artikel hilfreich für Sie? Bitte teilen Sie uns in den Kommentaren unten mit, was Ihnen gefallen oder nicht gefallen hat.

About the Author: Dinushka Breaker Gunasekara


Wogegen Wir Kämpfen


Fast-Fashion-Konzerne produzieren in den ärmsten Ländern im Übermaß billige Kleidung.
Bekleidungsfabriken mit Sweatshop-ähnlichen Bedingungen, die die Arbeiter unterbezahlt.
Medienkonglomerate, die unethische, nicht nachhaltige Modeprodukte bewerben.
Schlechte Akteure fördern durch unbewusstes Verhalten den übermäßigen Konsum von Kleidung.
- - - -
Zum Glück haben wir unsere Unterstützer, darunter auch Sie.
Panaprium wird von Lesern wie Ihnen finanziert, die sich unserer Mission anschließen möchten, die Modebranche völlig umweltfreundlich zu gestalten.

Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte monatlich. Die Einrichtung dauert weniger als eine Minute und Sie werden jeden Monat einen großen Beitrag zur Unterstützung nachhaltiger Mode leisten. Danke schön.



More, More, More

0 Kommentare

PLEASE SIGN IN OR SIGN UP TO POST A COMMENT.