Sollten Sie Ihre Yoga-Praxis verlangsamen? Besonders wenn Sie neu im Yoga sind, ist es sehr empfehlenswert, langsam anzufangen. Nehmen Sie sich Zeit, um sich Ihres Körpers, Ihrer Gedanken und Emotionen bewusster zu werden. Sie werden mehr achtsam natürlich.

Es braucht Zeit, um dauerhafte gesunde Gewohnheiten . Lebensstiländerungen passieren nicht über Nacht. Wenn Sie Ihre Ziele erreichen möchten, ist es sinnvoll, langsam anzufangen und Schwung zu holen.

Wenn Sie bereit sind, Ihre Yoga-Praxis ernst zu nehmen, können Sie sie langfristig nachhaltig gestalten. Streben Sie langfristige Veränderungen an, die Sie für den Rest Ihres Lebens beibehalten können. Auf lange Sicht wird Ihnen das definitiv am besten dienen.

Konzentrieren Sie sich beim Yoga nicht nur auf Ihre physischer Körper . Sie sollten sich am besten fühlen und sei glücklich in deiner Haut , geistig und emotional. Du kannst viel Energie, Selbstbild und Selbstvertrauen durch Yoga.

Was auch immer Ihr Ziel ist, Sie werden Erfolg haben, wenn Sie sich dafür einsetzen. Versuchen Sie, sich am Anfang nicht zu sehr anzustrengen. Geben Sie Ihrem Körper Zeit, sich an die Veränderungen anzupassen. Seien Sie stolz auf sich, dass Sie auf dem richtigen Weg sind, und bleiben Sie dabei.

Drastische Methoden sind ungesund und auf lange Sicht nicht durchzuhalten. Hier sind die 10 wichtigsten Gründe, Ihre Yoga-Praxis zu verlangsamen.

Panaprium ist unabhängig und wird vom Leser unterstützt. Wenn Sie über unseren Link etwas kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Provision. Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte monatlich. Die Einrichtung dauert weniger als eine Minute und Sie werden jeden Monat einen großen Beitrag zur Unterstützung nachhaltiger Mode leisten. Danke schön!

Warum sollten Sie Ihre Yoga-Übungen verlangsamen?

Gründe, Ihre Yoga-Praxis zu verlangsamen

  1. Auch sanftes und erholsames Yoga hat erstaunliche Vorteile . Mit einer langsamen Yoga-Praxis fördern Sie die Verdauung, Entgiftung, Atmung und den Hormonhaushalt.
  2. Yoga verändert Sie von innen heraus und ich empfehle Ihnen, Ihre Transformation langsam zu beginnen. Gehen Sie langsam voran und Gib deinem Körper Zeit um sich an die Änderungen anzupassen.
  3. Ruhetage sind wichtig, damit sich der Körper erholen kann. Machen Sie langsamer, beruhigen Sie sich und entspannen Sie sich, um besserer Tiefschlaf. Indem Sie rasende Gedanken loswerden, werden Sie besser schlafen.
  4. Verbessern Achtsamkeit und Selbstbewusstsein, verlangsamen Sie Ihre Asana-Praxis. Denken Sie darüber nach, was Sie tun und wie es Ihnen am besten dient. Sie werden viel schneller Fortschritte machen.
  5. Yoga besteht nicht nur aus körperlichen Stellungen. Atemübungen und Meditation sind für eine umfassende Praxis sehr wichtig. Sie wird sich positiv auf alle Bereiche Ihres Lebens auswirken.
  6. Yogastellungen halten über längere Zeiträume eignet sich hervorragend zum Dehnen, aber auch für vieles mehr. Es ist anspruchsvoller und verbessert das Gleichgewicht, die Atmung und die Ausdauer.
  7. Um Alterung, negative Emotionen zu heilen, Stress und Angstzustände , eine langsame Yoga-Praxis ist das Beste. Finden Sie inneren Frieden, Ruhe, Freiheit und erlauben Sie Ihren Muskeln, sich zu entspannen.
  8. Restoratives Yoga, Yin Yoga und andere langsame Formen von Hutha Yoga sind manchmal sehr anspruchsvoll. Nicht anfängerfreundlich. Dies fördert eine gesteigerte geistige Aufmerksamkeit und spirituellen Fortschritt.
  9. Je schwieriger es Ihnen fällt, langsamer zu werden, desto großartiger ist das Erlebnis. Und desto gesünder werden Sie geistig, körperlich und emotional.
  10. Eine schnelle Yoga-Asana-Praxis fordert Ihren Körper heraus und ist ein gutes Training. Aber Sie werden sich stärker fühlen, wenn Sie es langsam angehen. Es gibt Ihnen Zeit und Gelegenheit, Geist und Körper zu verbinden.

Zusammenfassen:

Dies sind die 10 wichtigsten Gründe, Ihre Yoga-Asana-Praxis zu verlangsamen. Es ist wichtig, das Atmen nicht zu vergessen. Sie müssen nicht zwischen verschiedenen Posen hetzen. Konzentrieren Sie sich darauf, sich die Zeit zu nehmen, um Atem und Bewegung aufeinander abzustimmen.

Mit einer langsameren Yoga-Praxis verbinden Sie Ihren Geist mit Ihrem Körper. Wenn Sie Yoga zu schnell machen, kann dies mehr schaden als nützen. Die richtige Ausrichtung ist der Schlüssel zum korrekten Üben und zum Erreichen des erstaunlichen Vorteile von Yoga .

Vermeiden Sie Verletzungen und schonen Sie Ihre Gelenke, Nerven und Ihr Bindegewebe. Machen Sie es langsamer, leben Sie im Hier und Jetzt und genießen Sie den Moment. Der Weg ist das Wichtigste, nicht das Ziel.

Machen Sie Ihre Yoga-Übungen langsamer, auch wenn Sie erfahren sind. Sie werden tiefgreifende Veränderungen an sich selbst bemerken. Besseres geistiges und emotionales Wohlbefinden. Wenn Sie beschäftigt und gestresst sind, üben Sie, langsamer zu machen.



War dieser Artikel hilfreich für Sie? Bitte teilen Sie uns in den Kommentaren unten mit, was Ihnen gefallen oder nicht gefallen hat.

About the Author: Alex Assoune


Wogegen Wir Kämpfen


Fast-Fashion-Konzerne produzieren in den ärmsten Ländern im Übermaß billige Kleidung.
Bekleidungsfabriken mit Sweatshop-ähnlichen Bedingungen, die die Arbeiter unterbezahlt.
Medienkonglomerate, die unethische, nicht nachhaltige Modeprodukte bewerben.
Schlechte Akteure fördern durch unbewusstes Verhalten den übermäßigen Konsum von Kleidung.
- - - -
Zum Glück haben wir unsere Unterstützer, darunter auch Sie.
Panaprium wird von Lesern wie Ihnen finanziert, die sich unserer Mission anschließen möchten, die Modebranche völlig umweltfreundlich zu gestalten.

Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte monatlich. Die Einrichtung dauert weniger als eine Minute und Sie werden jeden Monat einen großen Beitrag zur Unterstützung nachhaltiger Mode leisten. Danke schön.



More, More, More

0 Kommentare

PLEASE SIGN IN OR SIGN UP TO POST A COMMENT.