Die nachhaltige Modemarke Bleed Clothing aus Helmbrechts, Deutschland, hat eine neue Kollektion aus organischen und natürlichen Materialien für Damen und Herren auf den Markt gebracht.

Die Herbst/Winter-Kollektion 2020 besteht aus Bio-Baumwolle und anderen Naturmaterialien wie Hanf und Kork.

Das Label verwendet außerdem nachhaltige Stoffe wie recyceltes Polyester und Tencel Lyocell aus nachwachsenden Rohstoffen sowie Zellstoff aus FSC-zertifizierter nachhaltiger Forstwirtschaft.

Und alle Produkte von Bleed Clothing sind 100% tierversuchsfrei und vegan. Bei der Herstellung werden keine Materialien tierischen Ursprungs verwendet. Die Marke erhielt außerdem die PETA Approved Vegan-Zertifizierung.

Bio-Kleidung ist eine der besten Anschaffungen für Ihre Gesundheit und Haut. Sie fühlt sich nicht nur gut an, sondern tut auch den Menschen, die sie herstellen, und dem Planeten gut.

Bleed Clothing bringt zweimal im Jahr neue Kollektionen heraus. Die neueste Kollektion umfasst Parkas, Pullover, Hemden, Pullover, Kleider, Jogginghosen, Jeans und Turnschuhe.


„Unabhängig von großen Investoren wachsen wir seit 2008 als vegane Bekleidungsmarke und beweisen, dass faire, soziale und ökologische Produktion ohne Kompromisse möglich ist. Wir haben viel Spaß daran, nachhaltige Mode mit weiteren spannenden Materialien zu entwerfen, die nicht nur im Alltag, sondern auch beim Sport eingesetzt werden kann.“

- Michael Spitzbarth, Gründer und CEO von Bleed Clothing, gegenüber Lifeverde


Die vegane Bekleidungsmarke möchte zu einem nachhaltigen Lebensstil inspirieren, der sich problemlos in den Alltag integrieren lässt. Sie teilt eine tiefe Liebe zum Sport, darunter Skaten, Surfen, Snowboarden, Skifahren, Radfahren, Longboarden und Laufen.

Das unabhängige Familienunternehmen lässt seine Leidenschaft in die Herstellung von Kleidung einfließen, die hohen Ansprüchen gerecht wird. Sein Ziel ist es, Menschen aller Altersklassen durch guten Stil an einen grünen Lebensstil heranzuführen.

Das über 10-köpfige Team von Bleed Clothing verwendet natürliche Materialien auf unkonventionelle Weise, um innovative, funktionale und außergewöhnliche Produkte zu entwerfen, herzustellen und zu vermarkten.

Die Bio-Stoffe sind GOTS-zertifiziert , einem führenden, weithin anerkannten Zertifizierungsstandard, der nachhaltige Prozesse, umweltfreundliche und sozial verantwortliche Bedingungen garantiert.

Bleed Clothing legt besonderen Wert auf eine faire und ökologische Produktion seiner Modeartikel. Alle Kleidungsstücke werden unter fairen Produktionsbedingungen und aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt.


„Die Herstellung von Kleidung ist auch heute noch ein anspruchsvolles Handwerk, bei dem nur wenige Arbeitsschritte von Maschinen übernommen werden können. Der Rest ist und bleibt Handarbeit. An jedem Produkt sind zahlreiche Menschen beteiligt. Jeder einzelne Mensch, der in dieser Kette arbeitet, ist wichtig. Diese Arbeit muss geschützt und fair entlohnt werden.“


Bleed Clothing verwendet außerdem kein Plastik in der Verpackung und versendet CO2-neutral über DHL GoGreen .

Mit mehr als 15.000 Followern auf Instagram hat Bleed Clothing in den letzten 10 Jahren eine große Community von Menschen aufgebaut, die sich leidenschaftlich für Sport und Umweltschutz interessieren.

Entdecken Sie die neueste nachhaltige Kollektion von Bleed Clothing in unserem Online-Shop bleed-clothing.com .


Über Bleed Clothing:

Bleed Clothing ist eine deutsche Bekleidungsmarke mit Sitz in Helmbrechts, einer ruhigen Textilweberstadt im Herzen Oberfrankens. Sie wurde 2008 mit der Unterstützung von Freunden und Familie gegründet. Nachdem Gründer Michael Spitzbarth einen guten Einblick in die Funktionsweise der Textilindustrie gewonnen hatte, gründete er das Label mit der Mission, das Bluten der Natur zu stoppen.



War dieser Artikel hilfreich für Sie? Bitte teilen Sie uns in den Kommentaren unten mit, was Ihnen gefallen oder nicht gefallen hat.

About the Author: Alex Assoune


Wogegen Wir Kämpfen


Fast-Fashion-Konzerne produzieren in den ärmsten Ländern im Übermaß billige Kleidung.
Bekleidungsfabriken mit Sweatshop-ähnlichen Bedingungen, die die Arbeiter unterbezahlt.
Medienkonglomerate, die unethische, nicht nachhaltige Modeprodukte bewerben.
Schlechte Akteure fördern durch unbewusstes Verhalten den übermäßigen Konsum von Kleidung.
- - - -
Zum Glück haben wir unsere Unterstützer, darunter auch Sie.
Panaprium wird von Lesern wie Ihnen finanziert, die sich unserer Mission anschließen möchten, die Modebranche völlig umweltfreundlich zu gestalten.

Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte monatlich. Die Einrichtung dauert weniger als eine Minute und Sie werden jeden Monat einen großen Beitrag zur Unterstützung nachhaltiger Mode leisten. Danke schön.



More, More, More

0 Kommentare

PLEASE SIGN IN OR SIGN UP TO POST A COMMENT.