Kann man während der Periode Yoga machen? Ist es eine gute Idee, während der Periode Yoga zu machen? Du bist nicht die Einzige, die sich diese Frage stellt.

Viele Frauen fragen sich, ob dies angesichts der Hormonveränderungen der beste Zeitpunkt für Fitnessaktivitäten ist. Schlechte Laune, Energie und Ausdauer sind sehr häufig. Vielleicht ist es Zeit für eine Pause.

Wenn du während deiner Periode Yoga praktizieren möchtest, solltest du auf jeden Fall vorsichtig sein. Achte besonders darauf, wie du dich fühlst. Höre genau auf deinen Körper.

Wie immer bietet Yoga erstaunliche Vorteile wenn Sie richtig und regelmäßig üben. Machen Sie bei Bedarf eine Pause zwischen den Posen. Wenn Sie Heilung brauchen, bevorzugen Sie eine erholsame Übung.

Wir alle können Ihre Fragen und Anliegen zu allem, was mit Yoga, Gesundheit und Wohlbefinden zu tun hat, beantworten. Begleiten Sie uns auf dieser Reise, um heißer, gesünder und glücklicher zu werden.

Es ist schwer, mit dem Yoga aufzuhören, wenn man daran gewöhnt ist. Yoga ist großartig, um zu entlasten Schmerz , Stress und Angst . Es ist eine gute Zeit, sich zu entspannen, zu beruhigen und Ihren Körper zu erneuern.

Wenn Sie sorgfältig üben, gibt es keinen Grund, warum Sie während der Periode kein Yoga machen sollten. Befolgen Sie diese Tipps, um das Beste aus Ihrer Praxis herauszuholen und sich dabei sicher zu fühlen.

Panaprium ist unabhängig und wird vom Leser unterstützt. Wenn Sie über unseren Link etwas kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Provision. Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte monatlich. Die Einrichtung dauert weniger als eine Minute und Sie werden jeden Monat einen großen Beitrag zur Unterstützung nachhaltiger Mode leisten. Danke schön!

Seien Sie beim Yoga während der Periode achtsam.

Yoga Periode Bewusstsein meditieren

Jeder Mensch ist einzigartig. Selbsterkenntnis ist der Schlüssel.

Jeder ist anders. Frauen erleben ihre Periode anders. Es gibt keine allgemeingültige Antwort auf die Frage, wie man während der Periode Yoga praktiziert. Yoga lehrt Sie, auf Ihren Körper zu hören.

Selbstbewusstsein und Achtsamkeit sind die wichtigsten Werkzeuge, die Ihnen helfen, zu entscheiden, wie Sie Yoga praktizieren. Vermeiden Sie zu viel trainieren wenn Sie Müdigkeit, Blähungen, Schmerzen , Stimmungsschwankungen.

Es gibt keine festen Regeln für eine erfolgreiche Yogapraxis. Ich empfehle immer, achtsam von Ich fühlst du dich zu jeder Zeit und handelst entsprechend. Deshalb ein Heimübungen ist sehr wichtig.

Zu Hause können Sie sich ganz auf sich selbst konzentrieren, ohne abgelenkt zu werden. Sie gestalten Ihre Übungen ganz nach Ihren Wünschen. Machen Sie Fortschritte in Ihrem eigenen Tempo und hören Sie auf das, was Ihr Körper Ihnen sagt.

Ideal ist eine sanfte, erholsame Yoga-Praxis.

Yoga Periode sanfte Pose

Die körperliche und geistige Gesundheit ist während der Periode stark beeinträchtigt. Genau dabei hilft Yoga. Wenn Sie auf Ihren Körper hören, können Sie ihn mit Sorgfalt und Respekt behandeln.

Innere Stärke ist ebenso wichtig wie körperliche Stärke . Sowie Akzeptanz und Positivität. Eine sanfte Yoga-Praxis ist wunderbar, um negative Gedanken und Emotionen loszuwerden.

Yoga ist nicht nur körperliche Betätigung . Erwägen Sie tiefe Atemtechniken ( Pranayama ) und Meditation (Dhyana). Diese Übungen sind großartig, um Menstruationsbeschwerden zu lindern und Frieden und Ruhe zu finden.

Hochintensive Trainingseinheiten wie heißes Yoga , Power-Yoga , Ashtanga Yoga ist vielleicht nicht die beste Zeit. Eine sanfte, erholsame Yoga-Praxis ist die beste Form von Übung während der Periode.

Yoga ist eine großartige Möglichkeit zur Behandlung Depression , Unbehagen, Entspannung und besser schlafen . Sie können auch verwenden Requisiten um den Komfort beim Üben zu erhöhen.

Letztlich ist die Entscheidung, Yoga während der Periode zu praktizieren, eine persönliche Entscheidung. Stress selbst, wenn Ihre Energie niedrig ist. Hören Sie auf Ihren Körper und tun Sie, was sich für Sie richtig anfühlt.

Yoga-Stellungen, die Sie während der Periode vermeiden sollten.

Es gibt bestimmte Körperhaltungen, die Sie während der Periode vermeiden sollten. Es liegt ganz bei Ihnen, diese zu praktizieren, wenn Sie keine Beschwerden verspüren. Um sicherzugehen, sollten Sie diese am besten nach Ihrer Menstruation durchführen.

  • Umkehrhaltungen: Kopfstand, Schulterstand
  • Rückbeugen: Radhaltung
  • Armbalancen: Pfauenstellung
  • Drehungen: Gedrehter gebundener Seitenwinkel

Um Gefäßstauungen, Venenkollaps, offene Arterien und Überdehnungen zu vermeiden, sollten Umkehrhaltungen vermieden werden. Schwere Yogastellungen, die viel Druck auf die Bauchmuskulatur ausüben, sollten ebenfalls berichtet werden.

Insbesondere unter Schmerzen , sollte die Beckenregion geschützt werden. Vermeiden Sie Kontraktionen und Druck in diesen Bereichen. Es kann zu mehr führen Schmerz und ansonsten starke Blutungen.

Es gibt noch viele andere Posen, die Sie während der Periode üben können. Es geht darum, genau auf Ihren Körper zu hören und ihm etwas Gutes zu tun. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Frieden, Harmonie und Ausgeglichenheit zu finden.

Nützliche Yoga-Stellungen zum Üben während der Periode.

Yoga Periode Meditation

Viele Yoga-Übungen helfen bei Menstruationsbeschwerden. Deshalb ist es eine gute Idee, während der Periode Yoga zu praktizieren. Bedenken Sie Halten die folgenden Körperhaltungen zur Linderung der Beschwerden.

Denken Sie daran, dass Sie Asanas nicht unbedingt üben müssen. Pranayama und Meditation sind auch sehr hilfreich. Sie bieten viele Vorteile für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.

  • Stellung des Kindes (Vajrasana Yoga Mudra)
  • Halbmond-Pose (Ardha Chandrasana)
  • Schusters Rappen (Baddha Konasana)
  • Vorwärtsbeuge im Sitzen (Paschimottanasana)
  • Vorwärtsbeuge im Stehen (Janu Bhalasana)
  • Halbe Vorwärtsbeuge (Ardha paschimottanasana)
  • Sitzende Grätsche (Upavistha Konasana)
  • Mondgruß (Chandra Namaskar)
  • Verdrehte Haltung (Vakrasana)
  • Wilde Pose (Ugrasana)
  • Mondstellung (Shashankasana)
  • Katzenstellung (Marjariasana)
  • Kopf-Knie-Pose (Janu Sirsasana)
  • Schlafender Donnerkeil (Supta Vajrasana)
  • Göttinnen-Pose (Supta Baddha Konasana)
  • Einfache Schildkrötenstellung (Sulabh Koormasana)
  • Schlafender Schmetterling (Supta Titaliasana)

Tiefes Atmen ist sehr wohltuend. Es hilft Ihnen, Ihren Geist zu beruhigen und negative Emotionen loszulassen. Pranayama ist eine sehr nützliche Übung.

Denken Sie daran, sanfte und erholsame Praktiken zu bevorzugen. Vermeiden Sie schnelle und energetische Übungen die Druck auf die Bauchmuskeln ausüben. Betrachten Sie die folgenden Techniken:

  • Bhramari (Summender Bienenatem)
  • Anulom Vilom (abwechselnde Nasenatmung)
  • Ujjayi (siegreicher Atem)
  • Sheetali (Kühlender Atem durch die Zunge)
  • Sitkari (Kühlender Atem durch die Zähne)

Meditation ist eine weitere nützliche Übung während der Periode. Sie ist sehr effektiv, insbesondere bei erhöhter Sensibilität und Aufmerksamkeit. Erwägen Sie auch Yoga Nidra.

Über alle Empfehlungen hinaus ist es am besten, sich nach dem eigenen Gefühl zu richten. Sanfte Übungen sind sehr entspannend, vor allem für Anfänger .

Zusammenfassen:

Kann ich während meiner Periode Yoga machen? Das ist eine sehr häufig gestellte Frage. Es gibt kein Perfekt. Ich empfehle immer, genau auf den eigenen Körper zu hören. Yoga sollte einem bei jedem Schritt ein gutes Gefühl geben.

Wenn Sie sich nach jeder Übung nicht großartig fühlen, stimmt etwas nicht. Achten Sie genau darauf, wie Sie sich fühlen, und passen Sie sich entsprechend an. Regelmäßige Yoga-Übungen sind die beste Übung zur Linderung der Menstruation Schmerz .

Es gibt einige Überlegungen, die Sie beachten sollten. Wenn Sie richtig üben und tun, was sich für Sie richtig anfühlt, werden Sie erstaunt sein, wie wohltuend Yoga ist. Ich empfehle dringend ein regelmäßiges Üben zu Hause .



War dieser Artikel hilfreich für Sie? Bitte teilen Sie uns in den Kommentaren unten mit, was Ihnen gefallen oder nicht gefallen hat.

About the Author: Alex Assoune


Wogegen Wir Kämpfen


Fast-Fashion-Konzerne produzieren in den ärmsten Ländern im Übermaß billige Kleidung.
Bekleidungsfabriken mit Sweatshop-ähnlichen Bedingungen, die die Arbeiter unterbezahlt.
Medienkonglomerate, die unethische, nicht nachhaltige Modeprodukte bewerben.
Schlechte Akteure fördern durch unbewusstes Verhalten den übermäßigen Konsum von Kleidung.
- - - -
Zum Glück haben wir unsere Unterstützer, darunter auch Sie.
Panaprium wird von Lesern wie Ihnen finanziert, die sich unserer Mission anschließen möchten, die Modebranche völlig umweltfreundlich zu gestalten.

Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte monatlich. Die Einrichtung dauert weniger als eine Minute und Sie werden jeden Monat einen großen Beitrag zur Unterstützung nachhaltiger Mode leisten. Danke schön.



More, More, More

0 Kommentare

PLEASE SIGN IN OR SIGN UP TO POST A COMMENT.