Es gibt viele Gründe, kein Yoga zu machen. Yoga hat erstaunliche Vorteile für Gesundheit und Wohlbefinden . Es hat das Leben von Millionen Menschen auf der ganzen Welt grundlegend verändert. Aber Sie müssen richtig und regelmäßig üben, um Ergebnisse zu sehen.

Wenn Sie die Grundlagen vergessen, können Sie sich schwer verletzen. Unbehagen und Schmerzen kommt beim Üben sehr häufig vor. Deshalb sollten Sie zweimal darüber nachdenken, bevor Sie mit Ihrer Yoga-Praxis beginnen.

Yoga ist manchmal schwierig und entmutigend. Aber mit Engagement werden Sie besser aussehen, Abnehmen , fit werden und sich großartig fühlen. Körperlich, geistig und emotional. Hier sind die 15 wichtigsten Gründe, kein Yoga zu machen.

Panaprium ist unabhängig und wird vom Leser unterstützt. Wenn Sie über unseren Link etwas kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Provision. Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte monatlich. Die Einrichtung dauert weniger als eine Minute und Sie werden jeden Monat einen großen Beitrag zur Unterstützung nachhaltiger Mode leisten. Danke schön!

Die 15 wichtigsten Gründe, kein Yoga zu machen.

Top-Gründe, kein Yoga zu machen

  1. Du willst nicht langsamer werden. Yoga hilft dir Machen Sie langsamer , entspannen Sie sich und kommen Sie zur Ruhe. Wenn Sie beschäftigt und gestresst sind, aber gerne Leistung bringen und in diesem aufgeregten Zustand bleiben, lassen Sie Yoga aus.
  2. Sie sehen gern älter aus, als Sie eigentlich sind. Yoga lässt Sie jünger aussehen und sich jünger fühlen. Es verlangsamt den Alterungsprozess und verleiht Ihnen reine Haut, mehr Energie und Antrieb zum Trainieren. Yoga ist ein sicherer Weg, Boost-Stoffwechsel.
  3. Sie möchten groß aussehen. Yoga ist eine tolle Methode, um schlanker zu werden und Ihren Körper zu straffen. Es hilft beim Abnehmen und sorgt dafür, dass Sie fit und schlank aussehen. Yoga hat auch positive Effekte wie bewusstes Essen und das Verlangen zu reduzieren.
  4. Sie denken, ins Krankenhaus zu gehen macht Spaß. Yoga senkt den Cholesterinspiegel und das Risiko von Herzkrankheiten. Es stärkt das Immunsystem, die Verdauung und die Entgiftung. Außerdem besteht beim Yoga ein geringeres Risiko für Infektionskrankheiten.
  5. Rückenschmerzen machen Ihnen nichts aus. Ein sitzender Lebensstil ist katastrophal für den Rücken. Yoga ist dafür bekannt, die Wirbelsäule zu stärken und zu verlängern. Es löst Schmerzen und Verspannungen im Rücken.
  6. Sie haben keine Zeit zum Schlafen. Yoga klärt den Geist, löscht rasende Gedanken und hilft, Muskelverspannungen zu lösen. Sie werden besser schlafen, tiefer und gönnen Sie sich durch regelmäßige Yoga-Übungen ausreichend Ruhe.
  7. Sie mögen Drama. Mit engagierter Yoga-Praxis wird es in Ihrem Leben kein Drama geben. Sie werden Ruhe und Frieden genießen und Aufregung sowie die Dramen anderer Menschen vermeiden.
  8. Sie mögen keine Verantwortung. Yoga wird Ihnen klar machen, dass Sie für Ihr eigenes Leben verantwortlich sind. Niemand außer Ihnen hat die Macht, MAch dich glücklich und erreichen Sie Ihre Ziele.
  9. Sie möchten nicht aufhören, über andere zu urteilen. Yoga fördert die Selbstfindung. Sie werden mehr Zeit damit verbringen, positiv darüber nachzudenken, was Sie und andere Menschen erreichen können. Öffnen Sie Ihren Körper und Ihren Geist.
  10. Sie haben nicht gerne Gefühle. Yoga steigert das Selbstbewusstsein des Körpers und des Geistes. Durch Yoga kommen Sie mit Ihren Gedanken und Emotionen in Kontakt. Vermeiden Sie Yoga, wenn Sie vermeiden möchten, wie Sie sich fühlen.
  11. Du magst Partys bis spät in die Nacht. Yoga lässt dich früh ins Bett gehen, um Trainieren Sie morgens . Bei einem ernsthaften Yoga-Programm ist das Üben gleich morgens am wichtigsten.
  12. Sie möchten Mitgefühl vermeiden. Yoga lehrt, auf sich selbst und andere aufzupassen. Es bringt Frieden, Harmonie, Ausgeglichenheit, Empathie und Mitgefühl in Ihr Leben.
  13. Du magst nicht Yogahosen . Beim Yoga ziehst du an bequeme Klamotten um beim Training gut auszusehen und sich gut zu fühlen. Für innere Stärke, Selbstvertrauen, Komfort und Bewegungsfreiheit.
  14. Sie mögen Junkfood zu sehr. Yoga ist eine natürliche Möglichkeit, Ihre Essgewohnheiten zu ändern und nahrhafte und sättigende Lebensmittel zu sich zu nehmen. Sie möchten auf Ihren Körper achten und selbstzerstörerische Gewohnheiten vermeiden.
  15. Sie wollen nicht stark und flexibel sein. Yoga verbessert Ihre Kraft , Flexibilität und Ausdauer um einiges. Viele Yoga-Asanas sind sehr anspruchsvoll und erfordern viel Training.

Zusammenfassen:

Dies sind die 15 wichtigsten Gründe, kein Yoga zu machen. Wenn Sie die erstaunlichen Vorteile von Yoga vermeiden möchten, dann lassen Sie es bleiben. Sie werden positive Veränderungen in allen Bereichen Ihres Lebens vermeiden.

Yoga ist eine Möglichkeit, die Verbindung zwischen Körper und Geist zu stärken. Es erhöht Selbstwahrnehmung und Achtsamkeit . Um auf natürliche Weise fit und gesund zu bleiben, ist Yoga perfekt.

Unabhängig von Alter, Körperform, Größe und Gewicht ist Yoga für jeden zugänglich. Probieren Sie es aus und Sie werden erstaunt sein, was Sie alles erreichen können.



War dieser Artikel hilfreich für Sie? Bitte teilen Sie uns in den Kommentaren unten mit, was Ihnen gefallen oder nicht gefallen hat.

About the Author: Alex Assoune


Wogegen Wir Kämpfen


Fast-Fashion-Konzerne produzieren in den ärmsten Ländern im Übermaß billige Kleidung.
Bekleidungsfabriken mit Sweatshop-ähnlichen Bedingungen, die die Arbeiter unterbezahlt.
Medienkonglomerate, die unethische, nicht nachhaltige Modeprodukte bewerben.
Schlechte Akteure fördern durch unbewusstes Verhalten den übermäßigen Konsum von Kleidung.
- - - -
Zum Glück haben wir unsere Unterstützer, darunter auch Sie.
Panaprium wird von Lesern wie Ihnen finanziert, die sich unserer Mission anschließen möchten, die Modebranche völlig umweltfreundlich zu gestalten.

Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte monatlich. Die Einrichtung dauert weniger als eine Minute und Sie werden jeden Monat einen großen Beitrag zur Unterstützung nachhaltiger Mode leisten. Danke schön.



More, More, More

1 Kommentar

  • Kat: October 10, 2018
    Author image

    Not original – I’ve seen at least four other “Reasons not to do yoga” articles that list things like “You want to look fat” “You want to look old” “You don’t mind getting sick” blah blah blah.

    I’ll tell you two valid ones:

    1. Yoga makes me nauseated. Literally. I’ve asked several yoga instructors and none had an answer for me.

    2. I can’t stand the way yoga people talk – all the namaste and love and Light… I’ve been down that road, for 27 years, and when you get past it, you realize how fake it all is, like high school once you’ve graduated.

    Sorry, yoga is not for me.

PLEASE SIGN IN OR SIGN UP TO POST A COMMENT.