Mode ist die ultimative Kunstform und Ästhetik sowie ein Mittel zur Selbstdarstellung und Kreativität. Sie zeigt sich in Ihrem Alltag und variiert je nach Geschmack, Lebensstil, Standort und aktueller Saison.

Die Mode ist in ständiger Entwicklung und manche Stile sind sehr schwer durchzuziehen. Jeder Mensch hat einen anderen und einzigartigen Look, der ihm am besten gefällt. Vielleicht wissen Sie bereits, was Ihnen am besten steht, und möchten etwas Neues ausprobieren.

Was auch immer der Grund sein mag, es kann enorm hilfreich sein, aus Ihrer Komfortzone herauszutreten, um Ihr Gespür für Mode zu entwickeln und Ihren Kleidungsstil zu verbessern.

Damit Sie jeden Tag originelle und stylische Outfits zusammenstellen können, haben wir hier ein paar unglaublich schwierige Modetrends für Sie, die Sie richtig tragen können. Wer weiß, vielleicht finden Sie in dieser Liste sogar Ihren neuen Lieblingslook.

Wenn Sie außerdem einfache Modetipps brauchen, um stilvoll auszusehen und Ihr Selbstvertrauen zu bewahren, ohne Ihr Bankkonto zu sprengen, bin ich für Sie da.

Panaprium ist unabhängig und wird vom Leser unterstützt. Wenn Sie über unseren Link etwas kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Provision. Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte monatlich. Die Einrichtung dauert weniger als eine Minute und Sie werden jeden Monat einen großen Beitrag zur Unterstützung nachhaltiger Mode leisten. Danke schön!


1. Künstlerischer Look

künstlerischer, harter Modestil

Wenn Sie Konformität und Standards vermeiden möchten oder sich für Kunst interessieren, ist der künstlerische Look möglicherweise das Richtige für Sie. Aber es ist einer der am schwierigsten umzusetzenden Stile.

In der Mode künstlerisch zu sein bedeutet, Kleidung zu tragen, die Ihre Meinungen und Entscheidungen widerspiegelt, Kleidung, die sehr visuell und künstlerisch ist. Trotzdem möchten Sie nicht wie ein Wrack aussehen.

Es ist schwierig, diesen Look hinzubekommen, da er die perfekte Kombination aus Farben, Texturen, Mustern, Formen und Größen erfordert.


2. Cosplay

Cosplay im harten Modestil

Cosplay oder Kostümspiele sind in vielen Communities auf der ganzen Welt ein großer Trend. Aber es ist kompliziert, mit dieser Ästhetik gut auszusehen.

Dieser Modestil ist von der Popkultur inspiriert und besteht aus Kostümen und Accessoires, die bestimmte Charaktere darstellen.

Sie möchten fiktive Figuren korrekt darstellen, damit die Leute sofort erkennen, wen Sie porträtieren. Gleichzeitig sollte Ihr Outfit aber auch gut zu Ihnen passen und Ihre vorteilhaftesten Merkmale hervorheben.


3. Gotischer Stil

harter Modestil Gothic

Der Gothic-Modestil ist wunderschön, dunkel und Steampunk, aber auch einer der am schwierigsten zu tragenden Stile. Es ist sehr schwierig, ihn gut aussehen zu lassen.

Gothic-Mode betont eine starke, moderne und mysteriöse Ästhetik. Sie ist Teil der Gothic-Kultur mit Gothic-Literatur und Gothic-Musik.

Manchen Leuten steht der Gothic-Stil problemlos, doch für die meisten ist dieser Look einfach nichts.


4. Haute Couture

harter Modestil Haute Couture

High Fashion und Haute Couture zeichnen sich durch die wunderschönen Kreationen hochkarätiger Designer und Modehäuser aus.

Stylisten bestellen diese exklusiven, maßgeschneiderten Kleidungsstücke normalerweise für Prominente. Es handelt sich um einen teuren Modestil mit stilvollen und wirklich einzigartigen Stücken.


5. Biker-Ästhetik

Biker-Hard-Fashion-Stil

Die Biker-Ästhetik ist vielseitig, sexy, auffällig und glamourös. Sie müssen kein Motorrad fahren, um damit zu rocken. Aber viele Leute versuchen, Kleidung für diesen Look zu tragen und scheitern.

Der Motorrad-Stil ist auf dem Papier einfach, da er Hemden, Kapuzenpullover, Stiefel, Jacken und Jeans umfasst, die Markenzeichen der Bikermode. Aber es braucht eine ganz bestimmte Art von Person, um diesen Look richtig zu tragen.


6. Exotische Mode

exotischer Hard-Fashion-Stil

Exotische Mode ist ein Kleidungsstil, der sich um farbenfrohe, auffällige und auffällige Kleidung dreht. Sie besteht oft aus leuchtenden Farben, Drucken oder Stickereien.

Drucke gehören zu den am schwierigsten zu stylenden Kleidungsstücken. Viele Fashionistas tragen überhaupt keine Drucke. Es ist sehr schwierig, diese Stile durchzuziehen, ohne dabei völlig chaotisch auszusehen.

Damit die Drucke für Sie wirken, ist oft ein bestimmter Gesichts- und Körperstil erforderlich.


7. Grunge-Stil

harter Modestil Grunge

Grunge vereint Merkmale des Punkrocks und des Heavy Metal. Es ist ein alternatives Rockgenre und von der Rockmusik inspiriert.

Dieser Modestil präsentiert lässige Jacken, Stiefel, Jeans, bauchfreie Tops, Beanies und Pullover .

Allerdings weicht dieser Stil weit von Mainstream-Kleidung ab. Stattdessen stehen innovative Schnitte, Formen und Silhouetten im Vordergrund, die ihn deutlich von konventioneller Streetwear abheben.


8. Streber-Look

geeky nerdy harter Modestil

Der Nerd- und Geek-Look war vor einigen Jahren noch ziemlich unpopulär. Heute gelten Nerds und Geeks nicht mehr als übermäßig obsessiv oder introvertiert.

Dieser Kleidungsstil ist auf der ganzen Welt verbreitet und hat eine leidenschaftliche Popkultur-Community, die sich damit identifiziert.


9. Traditioneller Stil

traditioneller Hard-Fashion-Stil

Unter traditionellem Stil versteht man Kleidung und Outfits, die stark von der Kultur und Identität einer bestimmten ethnischen Gruppe inspiriert sind.

Der traditionelle Modestil ist Teil der Geschichte aller Regionen auf allen Kontinenten. Nur diejenigen, die damit vertraut sind und eine tiefe Leidenschaft für die Kultur teilen, tragen ihn im Allgemeinen richtig.


10. Vintage-Mode

harter Modestil im Vintage-Look

Sie können Vintage-Kleidung in Secondhand-Läden, Gebrauchtwarenläden und Kommissionsgeschäften finden. Wenn ein Artikel mindestens 20 Jahre alt ist, ist er wirklich Vintage oder antik.

Vintage-Mode bietet eine große Auswahl an stylischen und erschwinglichen Outfits aus den 50er, 60er, 70er, 80er Jahren und darüber hinaus und sogar im antiken Look.

Die beliebtesten Vintage-Mode-Stile stammen aus der Zeit zwischen den 1920er- und irgendwann vor Ende der 1970er-Jahre.

Viele Menschen fragen sich jedoch, was als Vintage gilt. Vintage-Looks können sowohl von Haute Couture als auch von hochwertigen Mainstream-Modemarken stammen.

Und ohne entsprechende Authentifizierungsschritte lässt sich kaum sicherstellen, dass es sich bei den Artikeln wirklich um Vintage-Artikel und nicht um Retro-Reproduktionen handelt.



War dieser Artikel hilfreich für Sie? Bitte teilen Sie uns in den Kommentaren unten mit, was Ihnen gefallen oder nicht gefallen hat.

About the Author: Alex Assoune


Wogegen Wir Kämpfen


Fast-Fashion-Konzerne produzieren in den ärmsten Ländern im Übermaß billige Kleidung.
Bekleidungsfabriken mit Sweatshop-ähnlichen Bedingungen, die die Arbeiter unterbezahlt.
Medienkonglomerate, die unethische, nicht nachhaltige Modeprodukte bewerben.
Schlechte Akteure fördern durch unbewusstes Verhalten den übermäßigen Konsum von Kleidung.
- - - -
Zum Glück haben wir unsere Unterstützer, darunter auch Sie.
Panaprium wird von Lesern wie Ihnen finanziert, die sich unserer Mission anschließen möchten, die Modebranche völlig umweltfreundlich zu gestalten.

Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte monatlich. Die Einrichtung dauert weniger als eine Minute und Sie werden jeden Monat einen großen Beitrag zur Unterstützung nachhaltiger Mode leisten. Danke schön.



More, More, More

0 Kommentare

PLEASE SIGN IN OR SIGN UP TO POST A COMMENT.